Mellingen- Mülligen-Gebenstorf

Von Mellingen zum Reussbädli und nach Vindonissa

Der Treffpunkt in Mellingen für die Fahrt nach Windisch-Gebenstorf befindet sich bei der Alterssiedlung im Grüt Mellingen, oberhalb der Kirche bei der kleinen Linde. Im ersten Abschnit fahren wir durch das Städtchen Mellingen, um bereits nach der ersten grossen Flussschlaufe in das enge Reusstal einzubiegen. Auf diesem Flussabschnitt bis nach Gebenstorf schlängelt sich die Reuss in einem engen Flusstal abwärts, wir unterqueren die hohen Brücken der Heitersberg Bahnlinie und der Autobahnbrücke der A1 bei der Lindmühle Birmenstorf. Selten sind Ortschaften sichtbar. Unterwegs mitten im Fluss liegt der grosse Elefantenstein den alle Reussfahrer kennen. Schon liegt die Brücke Mülligen – Birmenstorf oberhalb der Mühle Mülligen vor uns. Vom Wasser her sehen wir das alte ehrwürdige Bauwerk der Mühle mit dem Wasserrad wo bis 1948 eine Flussfähre von Frau Rauber bedient wurde. Heute ein gut besuchtes Restaurant. Weiter geht die Flussfahrt im engen Reuss Tal vorbei an den Ruinen der Oberen- und Unteren Gipsmühle, wir umfahren die Meienrisli Insel mit den leichten Stromschnellen. Nach der letzten grossen Flussschlaufe sehen wir bereits an den Bruggerberg, im Vordergrund die Halbinsel Unterwindisch mit der reformierten Kirche. Vorbei am Fahrgut Windisch bis schlussendlich zur alten ehrwürdigen Wehranlage Windisch-Gebenstorf zum Reussbädli. Hier beenden wir die Fahrt.

Die zirka elf Flusskilometer lange Fahrt dauert je nach Abflussmenge ohne Zwischenhalt bis zu 1 ¾ Stunden.

Unsere Preise

(pro Boot 11 Personen inkl. Bootsführer)

Von Mellingen nach Vindonissa: Ein Boot Fahrt Fr. 440.- mehrere Boote Fr. 390.-

Schulen profitieren von sehr preiswerten Angeboten.
Verlangen Sie eine Offerte für Ihre gewünschte Strecke.

 

 

 

 

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close